Idee01 – Werbung auf dem Fussballrasen

In den grösseren Stadien wird der Fussballrasen ja immer in Streifen oder sonstigen “Mustern” gemäht. Das sieht man dann im Fernsehen und von der Tribüne, jedoch auf dem Platz nicht – und somit beeinträchtigt das die Spieler auch nicht.

Dieser Muster-Effekt wird mit der “Mährichtung”, resp. insbesondere durch das Walzen des Rasens in eine Richtung hergestellt.

Nun könnte man doch einfach eine Schablone herstellen, die auf den Rasen legen und in einer Richtung darübermähen, respektive Walzen. So müsste man eigentlich ein Logo oder einen Schriftzug auf das Spielfeld kriegen.

Was tun?
Mit einem “Greenkeeper” abklären, ob das so funktionieren würde – die Methode für das Logo-Mähen heraustüfteln und dann patentieren lassen ;-) Danach Exklusiv-Vertrag mit den Clubs für die Erstellung der Logos auf dem Rasen machen, also eine Firma gründen, bei der man die “Rasenlogos” in Auftrag geben kann – inkl. Schablonenherstellung, etc.

Findest du diese Idee gut?
View Results
Loading ... Loading ...
You are not authorized to see this part
Please, insert a valid App ID, otherwise your plugin won't work correctly.

3 Gedanken zu “Idee01 – Werbung auf dem Fussballrasen

  1. Hallo,

    Ich find die Idee cool und sicherlich ohne weiteres (großen Invest, etc.) umsetzbar.
    Statt des Greenkeepers schlage ich vor, dass man die Werbung doch eher mit “Farbe” aufbringen (sprühen) sollte. Das wäre sicherlich einfacher zu handhaben und hätte auch den Vorteil, dass – abhängig vom Rasenwuchs – die Werbung bis zum nächsten oder übernächsten Heimspiel wieder “rausgewachsen” ist und die Vereine die Werbefläche erneut verkaufen können.
    Weiß nicht, was der DFB zu soch einem Vorschlag sagt…..
    Würde mich interessieren, wie es hier weitergeht ….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>